NEWS

Scannell Properties starts second construction phase at IndustriePark Kitzingen

05/18/2022
Bild 1

Scannell Properties Germany has started the second construction phase at IndustriePark Kitzingen. After the first of several planned logistics real estate projects at the site was let and sold last autumn, a speculative building with around 23,500 m² of lettable space will be constructed in the coming construction phase. The logistics property will be available from April 2023.

The starting signal has been given for the second construction phase at IndustriePark Kitzingen. In the coming months, the next speculative logistics real estate project will be built on site. With this, Scannell Properties continues to respond to the increasing demand for logistics space in the region. At the former military site in Kitzingen, which has previously served as a transshipment point for global troop supplies and movement, demolition work for further build-to-suit projects is also under way.

 

Flexible building design meets attractive location advantages

The focus of the construction work is on a flexible building design to best meet every requirement of future tenants and logistical processes. With a ceiling height of 12 m, a warehouse with around 23,500 m² is being built on the site. The building comprises of  around 21,000 m² of warehouse space at ground floor level, a 2,100 m² mezzanine level and 1,300 m² of office space. 20 loading gates, a clear height of 12 metres and a floor load of 7.5 t/m² offer the greatest possible flexibility in the use of the logistics property.

 

"The letting and sale of our first speculative project in Kitzingen last November proves that this is an attractive location for companies. In particular, the ideal transport connections, the generous development plan and the high availability of labour mean the location is well-suited for 3PLs, e-commerce companies and retailers," says Heiko Richter, Managing Director Germany at Scannell Properties.

The nearby access to the A3, A7, A70 and A81 motorways and the resulting short travel times to Nuremberg, Stuttgart and Frankfurt provide an ideal transport infrastructure. In total, the location can be reached by around 1.3 million potential employees within one hour. In addition, the industrial park offers very flexible cut-off times on a national level due to the DHL hub located there.

 

Species and environmental protection on the military site

Another focus of Scannell Properties Germany at IndustriePark Kitzingen is on species and environmental protection. "From the very beginning, it was important to us to protect the settled flora and fauna - with special nesting boxes for native bird species, amphibian habitats and regionally coordinated planting. Our land at the site is adjacent to a nature reserve. We see the responsible use of these local resources as an important mission," says Heiko Richter. As with the first building at completed in Kitzingen, Scannell Properties Germany is also aiming for DGNB certification for this new building.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Scannell Properties startet zweite Bauphase im IndustriePark Kitzingen

 

Scannell Properties Deutschland hat im Industriepark Kitzingen mit der zweiten Bauphase begonnen. Nachdem das erste von mehreren geplanten Logistikimmobilienprojekten am Standort im vergangenen Herbst vermietet und verkauft wurde, entsteht im kommenden Bauabschnitt ein spekulatives Gebäude mit rund 23.500 m² vermietbarer Fläche. Die Logistikimmobilie steht ab April 2023 zur Verfügung.

 

Im IndustriePark Kitzingen ist der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt gefallen. In den kommenden Monaten entsteht vor Ort das nächste spekulative Logistikimmobilienprojekt. Damit antwortet Scannell Properties weiter auf die steigende Nachfrage für Logistikflächen in der Region. Am ehemaligen Militärgelände in Kitzingen, das früher schon als Umschlagpunkt für globale Truppenversorgungen und -bewegung gedient hat, haben zeitgleich die Abrissarbeiten für weitere Build-to-suit-Projekte begonnen.

 

Flexibles Gebäudedesign trifft auf attraktive Standortvorteile

Im Fokus der Bauarbeiten steht ein flexibles Gebäudedesign, um jeder Anforderung künftiger Mieter und logistischen Prozessen bestmöglich zu entsprechen. Bei einer Deckenhöhe von 12 m entsteht auf dem Grundstück eine Lagerhalle mit rund 23.500 m². Diese Fläche beinhaltet neben der großzügigen Lagerhalle mit rund 21.000 m² auch 2.100 m² Mezzaninebene und 1.300 m² Bürobereich. 20 Verladetore, eine lichte Höhe von 12 Meter sowie eine Bodenlast von 7,5 t/m² bieten eine größtmögliche Flexibilität in der Nutzung der Logistikimmobilie.

 

„Die Vermietung und der Verkauf unseres ersten spekulativen Projekts in Kitzingen im vergangenen November beweist, dass es sich um einen attraktiven Standort für Unternehmen handelt. Insbesondere die ideale Verkehrsanbindung, der großzügige Bebauungsplan und die hohe Verfügbarkeit von Arbeitskräften machen den Standort für 3PLs, E-Commerce-Unternehmen und Handelsunternehmen attraktiv“, sagt Heiko Richter, Managing Director Germany bei Scannell Properties. Die nahe gelegene Anbindung an die Autobahnen A3, A7, A70 und A81 und die damit einhergehenden kurzen Fahrzeiten nach Nürnberg, Stuttgart und Frankfurt bieten eine ideale Verkehrsinfrastruktur. Insgesamt ist der Standort für rund 1,3 Mio. potenzielle Arbeitnehmer innerhalb einer Stunde erreichbar. Zudem bietet der Industriepark aufgrund des angesiedelten DHL-Hubs sehr flexible Cut-Off-Zeiten auf nationaler Ebene.

 

Arten- und Umweltschutz auf der Militärfläche

Einen weiteren Schwerpunkt legt Scannell Properties Deutschland im IndustriePark Kitzingen auf den Arten- und Umweltschutz. „Von Anfang an war es uns wichtig, die angesiedelte Flora und Fauna zu schützen – mit speziellen Nistkästen für heimische Vogelarten, besonderen Amphibien-Habitaten und einer regional abgestimmten Bepflanzung. Unsere Grundstücke am Standort grenzen an ein Naturschutzgebiet an. Den verantwortungsvollen Umgang mit diesen lokalen Ressourcen verstehen wir als wichtigen Auftrag“, sagt Heiko Richter. Auch für das neue Gebäude strebt Scannell Properties Deutschland wie zuvor von Anfang an eine DGNB-Zertifizierung an.